Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 22 2016

unbill
unbill
Rassismus!
Als ob man Arschlöcher nach der Hautfarbe sortieren könnte.
— unbill
Reposted byweirdscenesinsidethegoldminefritzoidankin

August 21 2016

unbill
Groundhog Day is known to have its roots in the behavior of badgers in Germany. In some German-speaking areas, however, the foxes or bears were seen as the weather prognosticators. When the behavior of the bear was considered, the belief was that the bear would come out of his lair to check whether he could see "over the mountain." If the weather were clear, the bear would put an end to hibernation and demolish his lair. If it rained or snowed, however, the bear would return to his lair for six more weeks.[2]

The bear went over the mountain,
The bear went over the mountain,
The bear went over the mountain,
To see what he could see.
And all that he could see,
And all that he could see,
Was the other side of the mountain,
The other side of the mountain,
The other side of the mountain,
Was all that he could see.

[with the tune of "he's a jolly good fellow")
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Bear_Went_Over_the_Mountain_(song)
unbill
Es mehren sich die Stimmen, die von einer lang dauernden "säkularen Stagnation", vom bevorstehenden Ende des Kapitalismus reden. Doch Paul Mason, Journalist, Ökonom und Berater des Labour-Party-Vorsitzenden, blickt über dieses Ende optimistisch hinaus. Er setzt dabei auf die vernetzten Bürger - und auf das genossenschaftliche Modell.

"Innerhalb dieser sozialen Fabrik zusammenfinden"


Wir werden heute in allen Sphären der Gesellschaft ausgebeutet, die Gesellschaft als Ganzes ist zum Äquivalent der Fabrik geworden. Und nun müssen wir uns innerhalb dieser sozialen Fabrik zusammenfinden, müssen die progressiven Kräfte identifizieren und gemeinsam dieses Vorhaben des Postkapitalismus in die Tat umsetzen.
http://www.deutschlandfunk.de/britischer-autor-paul-mason-innerhalb-dieser-sozialen.1184.de.html?dram:article_id=362045
Reposted bypowerToThePoeplesalat

August 20 2016

unbill
  Aber eine Anti-Kriegs-Demo, die nur aus linken TeilnehmerInnen besteht kann leider nur wenige Menschen mobilisieren und daher auch keine weitreichenden Auswirkungen haben. Genauso wenig macht es Sinn, Antideutsche von Anti-Rassismus-Demos zu verbannen. Wir leben nun Mal in schwierigen Zeiten, in der links- emanzipatorische Kräfte sich in der Minderheit befinden. Da ist es nicht verwerflich entweder neben Rechten oder Antideutschen gegen Krieg und Rassismus auf die Straße zu gehen und schon garnicht den Dialog zu suchen, um diese Menschen auf ihre Rassismen aufmerksam zu machen, argumentativ dagegenzuhalten und bestenfalls sogar zu überzeugen.
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1813118275576489&id=100006350028358

August 19 2016

unbill
Aleppo
Reposted frome-gruppe e-gruppe viajagger jagger
unbill
9653 9506
unbill

"Lauter kleine Narzissten, auf Wettbewerb getrimmt"

Occupy scheiterte, weil die Frustration über Parteien so groß war, dass vollständig auf eigene Repräsentation verzichtet wurde - aus Institutionenfeindlichkeit wollte man keinen Verein, keinen Vorstand und konnte so auch keine Spenden sammeln. Das Misstrauen, dass andere die eigenen Interessen nicht gut vertreten, war zu groß - ein Misstrauen übrigens, das die Linke hier ironischerweise mit den rechten Bewegungen teilt
...
Die Sozialisten des frühen Jahrhunderts haben gesagt: Mit uns ist die Geschichte. Sie haben sich geirrt. Aber sie konnten andere davon überzeugen, dass sie die Welt verändern können und eine solidarische Gemeinschaft schaffen können - das ist ein ganz starkes Motiv. Wenn man davon ausgeht, dass eine Sache wahrwerden kann, führt das erst dazu, dass sie wahr wird. Im Moment gibt es aber keine ernsthafte Diskussion über Alternativen, obwohl sie dringend nötig wäre. Ich weiß nur, dass ich nicht glaube, dass es bei der nächsten Krise, die möglicherweise schon in einem halben Jahr kommen wird, wenn die Italiener ins Straucheln geraten, nicht damit getan sein kann, nur die Banken zu retten.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/kapitalismuskritik-was-macht-die-angst-vorm-abstieg-mit-uns-a-1106577.html

August 14 2016

unbill

Luftwaffenstützpunkt Büchel: Neue Atombomben der USA in Deutschland

Intern gibt es erste Pläne für eine technische Anpassung der deutschen Tornado-Jets, die in Büchel für mögliche Einsätze der US-Waffen bereitstehen. Die Pläne liegen im Verteidigungsministerium als streng geheime Verschlusssache, da das Atomarsenal und die deutsche Kooperation mit den Amerikanern wie ein Staatsgeheimnis eingestuft sind. Die Amerikaner unterhalten in Büchel seit Jahren ein streng abgeschirmtes Areal, dort sind die Atomwaffen gelagert. Zum Schutz sind dort auch US-Soldaten stationiert.

--->Atomwaffen ächten, Herr Steinmeier!
Reposted bypowerToThePoepleverschwoererbongchef

August 13 2016

unbill
Play fullscreen

Pete Shelley - Witness The Change

August 12 2016

unbill
Fascism is aided and advanced by the apathy of those who are tired of being conned and lied to by a bankrupt liberal establishment, whose only reason to vote for a politician or support a political party is to elect the least worst. This, for many voters, is the best Clinton can offer.

The Revenge of the Lower Classes and the Rise of American Fascism

Fascism is about an inspired and seemingly strong leader who promises moral renewal, new glory and revenge. It is about the replacement of rational debate with sensual experience. This is why the lies, half-truths and fabrications by Trump have no impact on his followers. Fascists transform politics, as philosopher and cultural critic Walter Benjamin pointed out, into aesthetics. And the ultimate aesthetic for the fascist, Benjamin said, is war.

http://www.truthdig.com/report/item/the_revenge_of_the_lower_classes_and_the_rise_of_american_fascism_20160302//
unbill
How do you turn a plutocracy into a democracy?
It’s not very hard. In the US, it simply means going back to mainstream ideas. To quote John Dewey, the leading US social philosopher of the 20th century, until all institutions – industrial, commercial, media, others – are under democratic control, or in the hands of what we now call stakeholders, politics will be the shadow cast by big business over society. That’s elementary and it can be done.
https://www.theguardian.com/film/2016/may/20/noam-chomsky-on-donald-trump-almost-a-death-knell-for-the-human-species

August 06 2016

unbill
Im Oktober 2016 stimmen die 193 UN-Mitgliedsstaaten 
darüber ab, ob ein Vertrag zum völkerrechtlichen
Verbot von Atomwaffen verhandelt wird. Diese Ächtung
ist dringend nötig, um die neue Rüstungs-Spirale
weltweit zu stoppen. Deutschlands Unterstützung
kann dem Verbot zum Durchbruch verhelfen. Aber die
Bundesregierung weigert sich mitzumachen – weil
die NATO auf Atomwaffen nicht verzichten will. Herr Außenminister: Deutschland soll die Initiative
zum Verbot von Atomwaffen nicht blockieren, sondern
aktiv unterstützen! Stimmen Sie in den Vereinten
Nationen für das Verbot. Beteiligen Sie sich an den
Verhandlungen. Setzen Sie sich für einen Vertragstext
ein, der Atomwaffen klar und umfassend verbietet.

July 31 2016

unbill
auf und zu
raus und rein
Herz klappt auf
Verstand greift ein

auf dem Bürgersteig ich kante hoch
die Leute bleiben links gerade
rechts ist der Abgrund und ich in Balance

So daneben bleibt nicht wer schweigt erhalten
Wenn fühl und Sinn die Hand geben und Mensch den großen Sprung für alle
 
Zusammen durch die Zeit hat teil an umfassender Einheit
Geschmeidig wie die Kunst zu Leben ist auch zu genießen
— auf dem Weg in alle Richtungen

July 28 2016

unbill
Ein Spatz im Supermarkt
Zieht einen Bann mit seiner Bahn
Alles steht still, die bunte Pracht aus aller Welt gerafft ergraut schüchtern und demütig während ungezähmt der muntre Flügelschlag den Betonleuchtstoffraum durchtrennt, federleicht und mutig wie das Leben, erschüttern lässt was selbst keine Wurzeln hat,
verdammt aus dem Leben quillt, wie inwärtsfließender Eiter,
zur Selbstsucht nährend,
leicht erschütterlich vor der Urmacht des Lebendigen,
über die verzückte Arroganz entmündigter Herrschaft hinweg, flieg und zeig uns großmütig die schicksalsschwere Heiligkeit lebendiger Existenz.
https://www.youtube.com/watch?v=HsQvgRlgERQ

July 24 2016

unbill

Ukraine: Jetzt läuft die "Russische Welt"

Erstmals gibt es in der Ukraine einen nationalen Friedensmarsch der orthodoxen Kirche. In drei Teil-Prozessionen bewegt sich der "gesamtukrainische Kreuz-Marsch für Frieden, Liebe und Gebet" mit mehreren zehntausend Teilnehmern auf Kiew zu.

..-
Wenn in der Ukraine Menschen für Frieden auf die Straße gehen schweigen wieder mal die meisten Medien...

July 18 2016

unbill

23 Shipwrecks Discovered Off Greece

and what do you think?

unbill

Dieser Putschversuch, von wem und warum auch immer er organisiert wurde, hat ein klares Ergebnis hervorgebracht: Er verhalf Erdoğan zur Zementierung seiner Macht und zur Stärkung des Selbstbewusstseins seiner islamistischen Anhänger – übrigens auch in Deutschland. Hier fanden Übergriffe von Erdoğan-Anhängern auf Vereine seiner Gegner statt. In der Türkei ließ Erdoğan bereits 6.000 Gegner festnehmen. Ein Fünftel der gesamten Richterschaft wurde von ihren Ämtern gejagt.

Der ohne Legitimation allein regierende Präsident nannte den verunglückten Staatsstreich ein "Geschenk Gottes", damit er das Militär säubern könne. Diese sogenannten Säuberungsaktionen werden sich aber nicht nur auf das Militär und den Justizapparat beschränken. Erdoğan wird nun jeden Kritiker als Putschisten einsperren lassen; sei es ein General, ein Politiker, ein Journalist oder ein Lehrer.

Die drohende Entfesselung

---
siehe dazu auch:

Erdogans Röhm-Putsch

Tomasz Konicz 17.07.2016
http://www.deutschlandfunk.de/tuerkei-die-drohende-entfesselung.720.de.html?dram%3Aarticle_id=360406

July 14 2016

unbill

Phase II of The Political Revolution

Since the very beginning, we knew that this was more than a presidential campaign, but a political revolution much larger than Bernie Sanders and the past year of door knocking, phonebanking, rallies, marches, and GOTV campaigns.

Electoral change is important, and we have come further than we ever thought possible, but it has always been only one tactic. Even if Bernie Sanders became President, we would have still had to keep pressure on the oval office, both houses of Congress, and local politicians throughout the country. That is why we are going to move on to phase two and organize until our demands are met. Millennials proved in this year’s election that we are an electoral force, a rising tide for a sea of change. We still have a lot to be angry about and so much to fix. We’ve only just begun making moves to transform our society.

https://medium.com/@Bernlennials/phase-ii-of-the-political-revolution-380af93977be#.ntpkxv48g
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl